Seit 2006 Ihr Spezialist für dauerhafte Haarentfernung

Wer schön sein will, muss nicht mehr leiden!



 

Lichttherapie für eine schöne glatte Haut 

Farbtherapie ist keine Glaubenssache. Die Wissenschaft und Forschung haben belegt, dass die Wirkung von Licht und Farben nicht einfach Glaubenssache, sondern eine erforschte und erwiesene Tatsache ist. Wissenschaftliche Nachweise für die Existenz, Aufgabe und Wirkung von Licht in unserem Körper werden ausführlich in folgendem Buch beschrieben "Biophotonen – Das Licht in unseren Zellen". 

Wenn also der menschliche Organismus nachhaltig durch Licht beeinflusst und sogar therapiert werden kann, muss zwangsläufig eine Beziehung zwischen äusseren Lichtreizen und innerer Struktur des Körpers stattfinden. Doch wie kann Licht von aussen ins Innere der Körperzellen gelangen? Wir gehen normalerweise davon aus, dass man Licht beim Sehen über die Augen aufnimmt.  Doch auch die übrige Körperoberfläche des Menschen ist für Licht empfänglich.  Die Haut ist mit etwa 20 kg Gewicht und einer Fläche von etwa 2 m² durchlässig für Licht. 

Anhand von folgendem Beispiel wir einfach erklärt, wie Licht unsere Körperzellen wirksam beeinflusst. Jede Farbschwingung und damit auch jede Lichtfrequenz ist nichts anderes als eine spezifische Information. Wenn solche Schwingungen beispielsweise auf Wasser einwirken, bilden sich Wellenmuster. Der Stein, den wir in einen See werfen, zeigt deutlich, was auch auf der Zellebene passiert.

Die Lichttherapie wurde ursprünglich entwickelt, um die Heilung von Wunden und Narben nach Operationen zu beschleunigen. Die Verjüngung der gesunden Haut war ein glücklicher Zufall.

Wenn die therapeutische Lichtenergie in der richtigen Wellenlänge ist, wandeln die Zellen in der Hautschicht diesen Lichtenergie in ATP (Adenosintriphosphat) um, den Brennstoff, den die Zellen für ihre Arbeit verwendet. Die Fibroblastenzellen in der Dermisschicht haben die Aufgabe, Kollagen (das der Haut Fülle oder ihr pralles Aussehen verleiht) und Elastin (das der Haut die Fähigkeit gibt, sich zurückzulehnen) zu produzieren. So gibt LED-Licht den Zellen einen "vollen Tank" und diese Fibroblastenzellen beginnen Kollagen und Elastin zu produzieren, wie im Alter von 20-25 Jahren.

Die Anwendung der Lichttherapie in Kombination mit den entsprechenden Wirkstoffen kann den Erfolg massiv steigern.


1. ROTES LICHT (Wellenlänge 640mm)

Das rote LED-Licht wirkt wie ein Laser, zielt auf Zellen unter der Hautoberfläche und stimuliert sie, so dass sie neues Kollagen bilden.

• Revitalisiert die Hautzellen
• Die Durchblutung wird bechleunigt
• Kann Aknenarben lindern
• Kann Schmerzlinderung hervorrufen

2.
BLAUES LICHT (Wellenlänge 423mm)

Das blaue LED-Licht reagiert auf bestimmt Moleküle, die in Akne-verursachenden Bakterien stecken. Absorbieren diese Moleküle das blaue Licht, verwandeln sie sich zum Feind der Bakterien und töten diese ab. Der Kreislauf der Aknebildung wird dadurch unterbrochen und die Haut kann somit auf besonders sanfte Weise behandelt werden. Ausserdem beschleunigt blaues Licht die Produktion von neuen Hautzellen. Das Hautbild wird dadurch schöner und man wirkt somit erfrischt.

• Tötung von Aknebakterien
• Kontrolle der Talgdrüsen

• Verhinderung von Entzündungen von Wunden
• Beruhigende Wirkung auf die Hautproblematik

3.
GRÜNES LICHT (Wellenlänge 532mm)

Das grüne LED-Licht beeinflusst die Melanozyten (die Zellen, die das Melanin produzieren, das die Pigmentierung in der unteren Schicht der Epidermis ist) und reduziert ihre Produktion. Mit der Zeit verschwinden Flecken und der Teint wird verjüngt.

• Beruhigende Wirkung
• Minderung von Pigmentstörungen
• Geeignet für empfindliche Haut 
• Entspannung von Geist und Körper

Es werden jeweils 2-3 Behandlungen à 20 Minuten in der Woche empfohlen, bis das gewünschte Resultat erzielt ist.


Preise

20 Minuten Bestrahlung ohne Wirkstoffe:

CHF 30.00

20 Minuten Bestrahlung mit Wirkstoffen:

CHF 50.00